Ähren- und Regenbogenfische in der Aquaristik

Text und Fotos: Lothar Dudek

i01

Nachdem der Autor bereits in der Festschrift zum 110-jährigen Jubiläum von  Nymphaea Leipzig 1892 e.V. versucht hat, einen Überblick über die Regenbogenfische in der Aquaristik zu geben, hat sich in den vergangenen fünfzehn Jahren auf diesem Gebiet viel ereignet. Diese Entwicklung ist eigentlich exemplarisch für die Veränderungen in der gesamten Aquaristik. Es sind sehr viele Arten den Liebhabern zugänglich gemacht worden, teils durch neue Fischarten, hier vor allem aus Neuguinea und teils durch exaktere Abgrenzung innerhalb der Arten, indem die Fundorte hinzugefügt werden und diese bei der Zucht möglichst nicht vermischt werden sollten.
 
i02Neue Arten, die es ins Standardangebot des Zierfischhandels geschafft haben, waren in den letzten fünfzehn Jahren bis auf das Red Neon Blauauge (Pseudomugil luminatus, Bild links) allerdings nicht zu verzeichnen. Dies wird bestätigt, wenn man sich den Regenbogenfischbestand der großen Schauaquarien ansieht. Dort dominieren die Arten, die von 1980 bis 1995 eingeführt wurden: der Harlekin-Regenbogenfisch (Melanotaenia  boesemani), der Lake Kutubu-Regenbo- genfisch (Melanotaenia lacustris), der Dreistreifen-Regenbogenfisch (Melanotaenia trifasciata), der Lake Tabera-Regenbogenfisch (Melanotaenia herbertaxelrodi), Parkinsons Regen- bogenfisch (Melanotaenia parkinsoni, Bild oben) und der Lachsrote Regenbogenfisch (Glossolepis incisus).

i03 i04
Melanotaenia  boesemani                              Melanotaenia lacustris

i05 i06
Melanotaenia trifasciata                                Melanotaenia herbertaxelrodi

Ich war bis Ende 2015 im Aquarium des Leipziger Zoo beschäftigt und dort gibt es zwei große Schauaquarien mit Regenbogenfischen. Im mittleren Teil des Aquariumsgebäudes  gibt es ein 5000 l - Becken mit   Fischen aus   Neuguinea.  Neben kleinen Schwärmen vom Harlekin-Regenbogenfisch, Parkinsons Regenbogenfisch und dem Lake Kutubu-Regenbogenfisch ist auch eine Gruppe von Fly-Hardköpfchen (Craterocephalus nouhuysi, Bild weiter unten) zu sehen. Ergänzt wird diese Ausstellung durch einen Trupp Neongrundeln (Stiphodon elegans).

Das zweite Schauaquarium befindet sich in der Tropenhalle Gondwanaland. Ausstellungschwerpunkt sind hier die Australischen Lungenfische (Neoceratodus forsteri). Vergesellschaftet sind zwei australische Regenbogenfischarten: der Zwergregenbogenfisch (Melanotaenia maccullochi) und der Australische Perlmutter-Regenbogenfisch (Melanotaenia duboulayi). Außerdem sind noch Tüpfelschlä- fergrundeln (Mogurnda mogurnda) und Glattrücken-Schlangenhalsschildkröten (Chelodina longicollis) im Becken.

i07Neben der Unterhaltung von Schauaquarien ist die Zucht von seltenen Fischarten eine weitere wichtige Aufgabe eines dort arbeitenden Tierpflegers. Damit etwa Hartköpfchen im verfügbaren Fischbestand erhalten bleiben, wird versucht, solche Arten zu züchten. Noch wichtiger ist die Zucht dann, wenn wie dem schon als ausgestorben geltenden Lake-Eacham-Regenbogenfisch (Melanotaenia eachamensis, Bild links), in Gefangenschaft eventuell die letzten Exemplare existieren. Im Aquarium des Leipziger Zoo wird diese Art seit vielen Jahren durch Zucht erhalten und an Liebhaber und andere Zoos abgegeben.

Neben den mit vielen Arten vertretenen Fischfamilien der Regenbogenfische (Melanotaenidae) und Blauaugen (Pseudomugilidae) werden auch andere Vertreter der Ährenfische häufiger gepflegt. Von den Süßwasservertretern der Familie der Altwelt-Ährenfischen (Atherinidae) sind dies vor allem die schon genannten Hartköpfchen. Aus der Familie der Sulawesi-Regenbogenfische (Telmatherinidae) ist der Sonnenstrahl-Ährenfisch (Marosatherina ladigesi) seit vielen Jahren der Liebhaberei vertreten. In den letzten Jahren gewinnen neben dem Rotschwanz-Ährenfisch (Bedotia madagascariensis) auch andere Vertreter der Madagaskar-Ährenfische (Bedotiidae) an Bedeutung.

i08 i11
Craterocephalus nuhuysi                                 Marosatherina ladigesi

i09 i10
Iriatherina werneri                                           Rhadinocentrus ornatus

Seit 1988 bin ich Mitglied in der Internationalen Gesellschaft für Regenbogenfische und bin in deren Mitteldeutscher Regionalgruppe organisiert. Im Gegensatz zu den Aquarienvereinen vor Ort hat es hier einen starken Mitgliederzuwachs gegeben. Auch jüngere Aquarianer finden zunehmend den Weg in einen solchen spezialisierten Aquarienverein. Es bleibt zu hoffen, dass dies auch wieder den lokalen Traditionsvereinen gelingt, zumal man dort nicht nur etwas über sein Spezialgebiet erfährt, sondern über seinen „Tellerrand“ hinausschaut.

Ähren- und Regenbogenfische, die nach dem 2. Weltkrieg im Zoo Leipzig gehalten wurden:

Wissenschaftlicher Name

Deutscher Name

Erstmals gehalten

Erstmals gezüchtet

Familie Melanotaeniidae

Regenbogenfische

 

 

 

 

 

 

Melanotaenia maccullochi           syn. M. sexlineata           

Zwergregenbogenfisch

1953

1960

Melanotaenia duboulayi               syn. M. fluviatilis           

Australische Perlmutterregenbogenfisch „Rotohr“

1962

1967

Glossolepis incisus

Lachsroter Regenbogenfisch

1979

1979

Melanotaenia splendida inornata syn. M. maculata     

Gescheckter Regenbogenfisch, Segelregenbogenfisch

1980

1980

Chilatherina sentaniensis

Sentani-Regenbogenfisch

1984

1987

Melanotaenia nigrans

Schwarzband-Regenbogenfisch

1984

1993

Melanotaenia trifasciata „Goyder River“

 Goyder River-Dreistreifen-Regenbogenfisch

1984

1985

Iriatherina werneri

Filigran-Regenbogenfisch

1984

1985

Melanotaenia boesemani

Harlekin-Regenbogenfisch

1986

1987

Melanotaenia lacustris

Lake Kutubu-Regenbogenfisch

1988

1989

Melanotaenia herbertaxelrodi

Lake Tebera-Regenbogenfisch

1990

1997

Rhadinocentrus ornatus

Pracht-Regenbogenfisch

1990

1990

Chilatherina fasciata

Gestreifter Regenbogenfisch

1990

 

Chilatherina bleheri

Blehers Regenbogenfisch

1991

 

Melanotaenia splendida rubrostriata

Rotstreifen-Regenbogenfisch

1991

1993

Melananotaenia affinis

Weißstreifen-Regenbogenfisch

1992

1993

Melanotaenia irianjaya

Irian Jaya-Regenbogenfisch

1992

1993

Melanotaenia frederici

Sorong-Regenbogenfisch

1993

 

Melanotaenia parkinsoni

Parkinsons-Regenbogenfisch

1993

 

Melanotaenia australis                 syn. M. splendida australis

Westlicher Regenbogenfisch

1994

2001

Melanotaenia eachamensis

Lake Eacham-Regenbogenfisch

1994

2006

Melanotaenia praecox

Neon-Regenbogenfisch

1996

1996

Melanotaenia trifasciata „Moore Head River“

Gebänderter Regenbogenfisch

1996

 

Melanotaenia pygmaea

Kleiner Regenbogenfisch

1997

 

Melanotaenia lakamora

Lakamora-Regenbogenfisch

1999

 

Glossolepis multisquamata           syn. G. sp. „Lake Kli“

Lake Kli-Regenbogenfisch

2001

 

Glossolepis wanamensis

Lake Wanam-Regenbogenfisch

2002

 

Glossolepis dorityi

Zig Zag-Regenbogenfisch

2003

 

Glossolepis pseudoincisus

Tami-Regenbogenfisch

2005

 

Melanotaenia garylangei              syn. M. spec. "Dekai Village"

Garys Regenbogenfisch

2012

 

 

 

 

 

Familie Pseudomugilidae

Blauaugen

 

 

 

 

 

 

Pseudomugil signifer

Schmetterlings-Blauauge

1960

1961

Pseudomugil furcatus                  syn. Popondetta furcata

Gabelschwanz-Blauauge

1989

1994

Pseudomugil cyanodorsalis

Blaurücken-Blauauge

1990

2000

Pseudomugil tenellus

Zwerg-Blauauge

1993

1993

Pseudomugil conniae

Popondetta-Blauauge

1995

2000

Pseudomugil gertrudae

Gepunktetes Blauauge

1995

 

Pseudomugil luminatus                syn. P. cf. pascai "Red Neon"

Red Neon Blauauge

2015

2015

 

 

 

 

Familie Telmatherinidae

Sulawesi-Regenbogenfische

 

 

 

 

 

 

Marosatherina ladigesi                 syn. Telmatherina ladigesi

Sonnenstrahl-Ährenfisch

1961

1966

 

 

 

 

Familie Bedotiidae

Madagaskar-Ährenfische

 

 

 

 

 

 

Bedotia madagascariensis            syn. B. geayi

Rotschwanz-Ährenfisch

1961

1963

Bedotia marojejy

Marojejy-Ährenfisch

2008

 

 

 

 

 

Familie Atherinidae

Altweltliche Ährenfische

 

 

 

 

 

 

Crraterocephalus nouhuysi

Fly Hartköpfchen

2012

2012

 

Inhaltsangabe

nächster Artikel